• Erste Akademieveranstaltung im Digitalformat
• Digitalisierung mit praktischer Umsetzung und rechtliche Rahmenbedingungen als Schwerpunktthemen
• Weiterbildung gemäß Lehrplänen für gewerbliche Vermögensberatung

Wien, 15. November 2020 –

Die FinanzAdmin Wertpapierdienstleistungen GmbH (FinanzAdmin) zieht eine positive Bilanz aus ihrer Online-Akademie in der vorletzten Septemberwoche. Als Akademieveranstaltung gehört sie zu den zentralen Programmpunkten im laufenden Kalenderjahr und ist eine offizielle Weiterbildung gemäß den Lehrplänen für gewerbliche Vermögensberatung und für Wertpapiervermittler des Fachverbandes Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Österreich. Heuer wurde sie – auch aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung – erstmalig ins Netz verlegt. Zu den Referenten aus dem Kreis der FinanzAdmin zählten die Geschäftsführer Michael Veit und Reinhard Magg, der Marketingund Vertriebsvorstand der Muttergesellschaft Fonds- Konzept AG, Alexander Lehmann sowie die Geldwäschebeauftragte Doris Ballwein. Das Digitalformat der Akademie passte zum Schlüsselthema der Digitalisierung in der Finanzbranche, die in Österreich einen weiteren Schub bekommen hat und von der die FinanzAdmin als einer der führenden digitalen Infrastrukturdienstleister gleichermaßen profitiert. Reinhard Magg und Alexander Lehmann skizzierten die Umsetzung in der Praxis mittels Videoberatung, digitaler Depoteröffnung und -Signatur im Rahmen der Nutzung der Beratungsmappe für MiFID II-konforme Aufträge.

Zu den Referenten der Kapitalanlagegesellschaften und Depotbanken zählten unter anderem Mag. Harald Fuchs von ARTS, Markus Harrer von der Capital Bank, Walter Larionows von der Hello Bank, Mag. Gregor Nadlinger von Managed Profit Plus, Frank Rüttenauer von Carmignac sowie Marc Schlamann von M&G. Ein weiterer Themenblock der Akademie waren die rechtlichen Rahmenbedingungen mit der delegierten EU-Verordnung DelVo, dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG), der Wertpapierdienstleistungsrichtlinie MiFID, der DSGVO zum Datenschutz sowie dem Finanzmarktgeldwäschegesetz FM-GwG. Michael Veit resümiert: „Das Feedback unserer Teilnehmer ist rundherum positiv. Der Wissenstransfer war auch im Online-Format in vollem Umfang gegeben und erfuhr auf dieser, mit hochkarätigen Referenten besetzten Veranstaltung keinerlei Einschränkungen. Darauf können wir für die Zukunft aufbauen.“